Hegelmann weiter auf Wachstumskurs

Hegelmann weiter auf Wachstumskurs

Investition in den Fuhrpark: 1.000 neue Lkw – Logistiker reagiert auf hohe Nachfrage für Komplettladungsverkehr – Zweistelliges Umsatzwachstum in 2020 trotz Corona
Bruchsal, 18. März 2021.

Die Hegelmann Gruppe ist weiter auf Wachstumskurs. Vor diesem Hintergrund investiert das internationale Transport- und Logistikunternehmen kräftig in den Fuhrpark und erweitert seine Flotte in diesem Jahr um 1.000 Lkw. Damit reagiert der Logistiker zugleich auf die hohe Nachfrage auf dem Spotmarkt für Komplettladungsverkehre (FTL). Bei der Anschaffung handelt es sich zu etwa gleichen Teilen um Ersatz- und Erweiterungsinvestitionen. Die erste Tranche von 550 Lkw der Premium-Marke Daimler ist bereits bestellt. Aktuell sind für Hegelmann 4.000 Fahrzeuge im Einsatz.

„Aufgrund der starken Zersplitterung ist das Potenzial auf dem FTL-Markt in Europa nahezu grenzenlos. Wir wollen in diesem Bereich weiterhin signifikant wachsen“, sagt Siegfried Hegelmann, Geschäftsführer der Hegelmann Gruppe. Basis hierfür sind die 26 Niederlassungen in ganz Europa mit rund 7.000 Beschäftigten sowie die aktuell 4.000 Fahrzeuge starke Flotte. Diese wird nun nochmal um 1.000 Lkw verstärkt. „Unser Anspruch ist es, im FTL-Markt Kosten- und Preisführer zu sein. Das gelingt nur über eine ständige Effizienzverbesserung. Dreh- und Angelpunkt sind hierfür unter anderem Skaleneffekte durch die Fuhrparkgröße“, sagt Hegelmann.

Trotz der Corona-Krise hat Hegelmann seinen Umsatz im Jahr 2020 um zwölf Prozent auf rund 700 Millionen Euro gesteigert. Hauptgrund hierfür ist der konstant hohe Bedarf am Markt, aufgrund dessen Hegelmann sogar Sonderfahrten anbietet. „Aktuell sind wir der Spotmarkt-Champion“, so der Geschäftsführer.

Im Gegensatz zu anderen Speditionen, die aufgrund der Irritationen rund um den Brexit ihre England-Verkehre vorübergehend oder dauerhaft einstellten, bietet Hegelmann zudem Großbritannien-Verkehren gezielt an. Allein 250 Lkw sind in der Spitze nach Großbritannien unterwegs. Von Calais aus bietet die Spedition den Hegelmann Transport Ferry Service (HTFS) an, das auf 300 europäischen Routen den Straßentransport mit Fähr- und Bahnangeboten kombiniert. Auch die Binnentransporte will der Unternehmer weiter stärken. Zurzeit sind 50 Fahrzeuge in Deutschland im Einsatz. Diese Zahl soll bis 2023 verzehnfacht werden. Auch innerhalb von Frankreich und Italien plant Hegelmann verstärkt tätig zu werden – ebenfalls nicht in der Rolle als Kaboteur, sondern als national ansässiges Unternehmen. 1.000 seiner Lkw werden perspektivisch in diesen drei Ländern angesiedelt sein. Momentan ist mit zurzeit 2.000 Lkw der größte Flottenanteil in Polen aktiv. In Litauen fahren 700 Lkw.

Weitere Informationen über die Hegelmann Gruppe finden Sie unter www.hegelmann.com

Hintergrund

Die Hegelmann Group ist ein international tätiger Transportdienstleister. In Deutschland ist sie über die Hegelmann Express GmbH vertreten, die ihren Sitz im baden-württembergischen Bruchsal hat. Das familiengeführte Unternehmen bietet branchenübergreifende Standard-, Sonder- und Express-Transporte an und ist auf zeitkritische Lieferungen für die Automobil-, Schwerlast- und Lebensmittelindustrie spezialisiert. Dafür verfügt Hegelmann über einen modernen Fuhrpark mit mehr als 4.000 disponierten Fahrzeugen und vielfältigem Spezialequipment. Das 1998 gegründete Unternehmen beschäftigt in den europaweit 26 Niederlassungen über 7.000 Mitarbeiter.

 

Kontakt
Lisa Rothfuß Leitung Marketing
Tel.: +4915114852273
Mail: lrothfuss@hegelmann.com
Web: www.hegelmann.com